CVN-Newsletter

Liebe Mitstreiter gegen die Erkältungserreger,

dies ist der aktuelle CVN Newsletter für den Monat April.

Zudem wurden wir von den Projektleitern um die Versendung des folgenden Begleittexts gebeten:

Liebe Mitstreiter,

auch weiterhin testen wir alle an breiter Front auf das neue Coronavirus SARS-2. Doch auch die anderen “alten” respiratorischen Viren gilt es nicht zu vergessen, auch wenn diese aktuell nicht so prominent und in aller Munde sind. Im April 2020 wurden insgesamt 3701 Patienten auf respiratorische Viren getestet, davon waren 127 positiv.

Am häufigsten wurden die humanen Metapneumoviren detektiert (27), dicht gefolgt von Adenoviren (20) und Rhinoviren (17), welche uns immer das gesamte Jahr über begleiten. Aber auch Bocaviren, Coronaviren (v.a. NL63) und Parainfluenzavirus 3 wurden nachgewiesen. 

Überraschend ist aber auch, dass Influenza in dieser späten Jahreszeit noch nicht verschwunden ist.

Es ist anzunehmen, dass die Positivrate in den Sommermonaten weiter abnehmen wird, so können wir alle zumindest von den respiratorischen Viren durchschnaufen und uns auf die SARS-2-Testung konzentrieren, ein bisschen Kraft schöpfen, bevor wir im kommenden Herbst/Winter gegen neue und alte respiratorische Viren in den Kampf ziehen.

Die Bakterien haben sich fast komplett zurück gezogen und es wurden nur 2x Legionella sp. aus ca.  1000 Proben detektiert.

DOWNLOAD MONATSREPORT RESPIRATORISCHE VIREN UND BAKTERIEN
Eure
Barbara Gärtner, Christiane Prifert,
Ortwin Adams und Rolf Kaiser

(Stand: 04.05.2020)