CVN-Newsletter

Liebe Mitstreiter gegen die Erkältungserreger,

Anbei senden wir Ihnen den CVN Newsletter für den Monat Mai. 

Ganz herzlich möchten wir uns für die Unterstützung des CVN in den kommenden 12 Monaten bei der BAYER AG als Goldsponsor und bei Seqirus als Silbersponsor bedanken.


Außerdem wurden wir von der Projektleitung gebeten den folgenden Begleittext zu versenden:
 

Liebe Mitstreiter,

die respiratorischen Viren sind zurück. Auch wenn wir leider wenige Daten haben, so zeigen diese, dass wir im Mai 2021 einen Anstieg der „normalen“ respiratorischen Viren verzeichnen können. Insgesamt wurden 1234 Proben untersucht und 76 waren positiv. Rhinoviren mit 27 positiven sind der eindeutige Spitzenreiter gefolgt von 18 Adenovirus-Nachweisen. Im Vergleich zum Vorjahr ein deutlicher Anstieg der Rhinoviren. Die saisonalen Coronaviren zirkulieren ebenfalls wieder (6x CoV NL63, 2x CoV OC43, 2x CoV 229E). Besorgniserregend sollte der Nachweis von 9x Parainfluenzavirus 3 sein sowie der Nachweis von je 2x hMPV und RSV. Diese Viren zirkulieren in den wärmeren Monaten eher selten. Berichte aus Australien<sup>1</sup> und Texas<sup>2</sup> zeigen, dass es zu einem außersaisonalen Anstieg von respiratorischen Erregern kommt (v.a. RSV), nachdem die Covid-19-Maßnahmen zurückgefahren wurden. Ob unsere Daten dies auch zeigen werden, bleibt abzuwarten, aber die Vermutung liegt nahe. Vor allem könnte es Kinder und Säuglinge treffen, die aktuell Immun-naiv gegenüber RSV, Influenzaviren und auch Parainfluenzavirus 3 sind. Unser Netzwerk kann eine gute Informationsquelle für uns und die Kliniker sein, um frühzeitig auf einen Anstieg der „normalen“ respiratorischen Viren aufmerksam zu werden. Aus diesem Grund appellieren wir nochmal an alle Netzwerkteilnehmer: Bitte pflegt eure Daten ein, damit wir unsere Kliniker unterstützen können und ggf. auf eine frühe (und schwere?) RSV und Influenza-Saison aufmerksam machen können.

Bei den Bakterien wurden wie im Vormonat 13 Erreger nachgewiesen. Im Mai 2021 dominiert hierbei jedoch Legionella sp. mit 4 Nachweisen, gefolgt von Mycoplasma pneumoniae und Haemophilus influenzae mit je 3 Nachweisen. Chlamydophila pneumoniae(2x) und Moraxella catarrhalis (1x) sind ebenfalls vertreten.

Zur Info: Durch eine mögliche Förderung wird eine weitere Unterstützung für die elektronischen Anbindungen möglich. Wir bitten alle, die Interesse an einer elektronischen Anbindung haben, sich zu melden.

Wir wünschen allen schöne warme Sommertage.

Bleibt gesund

Christiane Prifert, Rolf Kaiser, Barbara Gärtner und Ortwin Adams

DOWNLOAD MONATSREPORT RESPIRATORISCHE VIREN UND BAKTERIEN


(Datenstand: 21.06.2021)

In wissenschaftlicher Abstimmung mit:

__________________________________________________________________________________________________________________

GOLD SPONSOR
Bayer Vital GmbH
Janssen-Cilag GmbH

 
SILBER SPONSOR
BAG Diagnostics GmbHLuminex B.V.
QIAGEN GmbH
R-Biopharm AG
Seqirus GmbH
TIB MOLBIOL Syntheselabor GmbH
 
BRONZE SPONSOR
Abbott GmbH
AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG
altona Diagnostics GmbH
Siemens Healthcare Diagnostics

MEDEORA GmbH · https://medeora.de · info@medeora.de · Am Gleisdreieck 1 · 50823 · Cologne
Resources | News | About us | Terms of use | Imprint